Chronik

Landeskliniken: Das Testlabor stößt an die Grenzen

Im Uniklinikum wird rund um die Uhr auf das neue Coronavirus getestet. Jetzt soll ein privates Labor einspringen.

Das Zentrallabor in den Salzburger Landeskliniken wurde im Sommer 2018 neu eingerichtet und eröffnet. SN/robert ratzer
Das Zentrallabor in den Salzburger Landeskliniken wurde im Sommer 2018 neu eingerichtet und eröffnet.

Montagabend lag die Zahl der Personen in Salzburg, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, bei 68. Dienstagabend waren es 82.

Die Abreise der noch im Land verbliebenen Urlauber verlief nach Plan. Zwei Personen, die aus Hongkong am Salzburger Flughafen einreisen wollten, wurden zurückgewiesen und mit der nächsten Maschine ausgeflogen.

Seit Anfang März hat das Zentrallabor der Salzburger Landeskliniken mehr als 800 Tests auf eine Coronavirus-Infektion durchgeführt. Mittlerweile werden dort rund um die Uhr Proben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 06:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/landeskliniken-das-testlabor-stoesst-an-die-grenzen-84997309