Chronik

Landeskliniken: Die guten Geister im Untergrund

Gemeinhin bringt man mit einem Spital Ärzte und Pfleger in Verbindung. Doch rund 50 der 4700 Mitarbeiter in den Landeskliniken sorgen in Haus- und Elektrotechnik für reibungslose Abläufe.

Seda Yildiz ist die einzige Frau in der Elektrowerkstätte der Landeskliniken. Sie arbeitet dort mit 16 Technikern. Wenn sie ausrückt, um irgendwo auf dem Klinikgelände eine Störung zu beheben, tut sie das sehr oft auf einem Dienstrad durch das unterirdische Gängegewirr.

"Am Anfang habe ich mich oft verirrt", gesteht sie. Mittlerweile stellt die Orientierung kein Problem mehr dar. Das Team um ihren Chef Kurt Bauer betreut ein Stromnetz auf drei Ebenen. Würde die erste ausfallen, übernehmen gigantische Dieselaggregate ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.06.2021 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/landeskliniken-die-guten-geister-im-untergrund-104888170