Chronik

Landespolizeichef Franz Ruf: "Alle Planstellen in Salzburg sind besetzt"

Polizeigewerkschafter kritisieren seit Jahren, dass auf vielen Posten weniger Personal sitzt als vorgesehen. Die SN befragten Salzburgs Polizeichef Franz Ruf.

Landespolizeidirektor Franz Ruf im SN-Interview: „Ich habe eine sehr gute Kommunikation mit dem Innenministerium.“ SN/robert ratzer
Landespolizeidirektor Franz Ruf im SN-Interview: „Ich habe eine sehr gute Kommunikation mit dem Innenministerium.“

Mehr als 220 Beamte fehlen in Salzburgs Polizeiinspektion. Das kritisieren Personalvertreter. Grundlage dafür ist eine Anfragebeantwortung des Innenministeriums, in der nur Beamte gezählt werden, die dort tatsächlich gerade ihren Dienst verrichten. Landespolizeidirektor Franz Ruf will von einem Personalmangel aber nichts wissen.

Können Sie mit reinem Gewissen sagen, dass die Salzburger Polizei in allen Dienststellen über ausreichend Personal verfügt? Franz Ruf: Ich kann mit reinem Gewissen sagen, dass alle vom Nationalrat beschlossenen Planstellen in Salzburg besetzt sind. Wir haben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/landespolizeichef-franz-ruf-alle-planstellen-in-salzburg-sind-besetzt-68707996