Chronik

Landwirt stürzte drei Meter in die Tiefe

Bei Arbeiten auf dem Heuboden stürzte ein 72-jähriger Landwirt aus Dorfbeuern am Sonntagnachmittag aus bislang ungeklärten Umständen aus einer Höhe von rund drei Metern auf einen Holzboden.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Ehefrau und Sohn des Landwirtes bemerkten den Unfall und verständigten umgehend die Rettung. Der Verletzte wurde von der Flugrettung aus Traunstein in das Krankenhaus Traunstein geflogen. Der Landwirt zog sich bei dem Unfall Verletzungen der Schulter, der Rippen und des Beckens zu.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/landwirt-stuerzte-drei-meter-in-die-tiefe-525658

Günstiger kann man kaum bauen

Günstiger kann man kaum bauen

Kein Keller, keine Tiefgarage: 16 Wohnungen für 7,50 Euro/m2 Warmmiete gibt es ab Herbst 2019 in Bürmoos. Neun bis 9,50 Euro brutto pro Quadratmeter Warmmiete im Monat. So viel zahlt man üblicherweise in …

Nach wie vor ein kritischer Geist

Nach wie vor ein kritischer Geist

Johann Maislinger (98) ist ein lebendes Lexikon und spielte über Jahrzehnte in der österreichischen Milchverarbeitung eine bedeutende Rolle. Es gibt in Österreich kaum einen anderen Funktionär in der …

Sie hielten die Zügel in Berndorf fest in der Hand

Sie hielten die Zügel in Berndorf fest in der Hand

Die erste Hürde von 37 Pferdegespannen war die Fahrt durch den Ort, vorbei an Hunderten begeisterten Zaungästen. Die nächsten zwölf Kilometer durch das Umland von Berndorf waren für 80 Rösser und Kutscher ein …

Karriere

Top Events

Schlagzeilen