Chronik

Lebenshilfe meldet zehn Corona-Fälle in Bischofshofen

Wohnhaus steht unter Quarantäne, Werkstätte ist bis 3. November geschlossen.

Insgesamt zehn Fälle von Corona-Infektionen meldete am Dienstag die Lebenshilfe Salzburg. SN/lebenshilfe
Insgesamt zehn Fälle von Corona-Infektionen meldete am Dienstag die Lebenshilfe Salzburg.

Insgesamt zehn Fälle von Corona-Infektionen meldete am Dienstag die Lebenshilfe Salzburg. In Bischofshofen wurde ein Wohnhaus für Menschen mit Beeinträchtigungen unter Quarantäne gestellt und eine dazu gehörende Werkstatt geschlossen. Bei zunächst drei Klienten, die im Wohnhaus leben, einem extern wohnenden Klienten, der in der Werkstatt beschäftigt ist, sowie vier Lebenshilfe-Mitarbeitern wurde das Virus nachgewiesen. Eine Person befindet sich in Spitalsbehandlung. Alle weiteren Klienten und Mitarbeiter wurden noch am Dienstag durchgetestet. Dabei wurden bei zumindest zwei weiteren Bewohnern - sie leben im teilbetreuten Wohnen der Lebenshilfe - ebenfalls Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. In der Werkstätte sind normalerweise 34 Menschen beschäftigt, 16 von ihnen leben in dem Wohnhaus, das nun unter Quarantäne steht, sechs weitere im teilbetreuten Wohnen.

Aufgerufen am 05.12.2020 um 12:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lebenshilfe-meldet-zehn-corona-faelle-in-bischofshofen-94474876

Kommentare

Schlagzeilen