Chronik

Lenker ließ nach Unfall zwei verletzte Frauen im Stich

Fahrerflucht im Flachgau: Nach der Kollision zweier Autos ließ der Unfallverursacher zwei verletzte Frauen im Stich.

Der vorerst fahrerflüchtige Lenker hat sich am Montagnachmittag der Polizei gestellt. Der 29-jährige Mann aus dem Flachgau sei in Begleitung eines Anwaltes auf die Polizeiinspektion Lamprechtshausen gekommen. Er habe lediglich zugegeben, den Pkw gelenkt zu haben, informierte die Landespolizeidirektion Salzburg.

Nach Abschluss der Erhebungen werde der 29-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung und Imstichlassens eines Verletzten bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt, hieß es. Zudem erfolge eine Anzeige wegen Fahrerflucht.

Bei dem Unfall am Sonntagabend in Sankt Georgen bei Salzburg war ein Pkw mit einem Leichtkraftfahrzeug kollidiert. Die zwei Insassinnen des Mopedautos wurden verletzt, der Pkw-Lenker hatte sich aber um die beiden Frauen nicht gekümmert. Laut Polizei flüchtete er zu Fuß. Um die Unfallursache klären zu können, wurde ein Sachverständiger bestellt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.07.2018 um 07:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lenker-liess-nach-unfall-zwei-verletzte-frauen-im-stich-2323831

Schlagzeilen