Chronik

Lenker mit 106 km/h im Ortsgebiet geblitzt

Autofahrer war im Pongau deutlich zu schnell unterwegs.

Ein Autofahrer wurde im Ortsgebiet bei erlaubtem Tempo 50 mit 106 km/h geblitzt SN/polizei
Ein Autofahrer wurde im Ortsgebiet bei erlaubtem Tempo 50 mit 106 km/h geblitzt

Bei Radarkontrollen im Pongau wurden am Samstagvormittag mehr als 800 Fahrzeuge gemessen. 67 von ihnen überschritten die erlaubte Geschwindigkeit - die Lenker werden angezeigt. Spitzenreiter im negativen Sinne war ein Autofahrer, der im Ortsgebiet von St. Johann bei erlaubten 50 km/h gleich mit 106 km/h geblitzt wurde. Er muss mit Führerscheinentzug rechnen.

Bei technischen Kontrollen in Wals-Siezenheim wurde ein slowenisches Sattelkraftfahrzeug angehalten. An dem Fahrzeug wurden technische Mängel wue abgefahrene Reifen oder mangelnde Ladungssicherheit festgestellt. Polizisten nahmen ein missbräuchlich verwendetes Kennzeichen vom Hänger ab. Dieser war gar nicht zum Verkehr zugelassen und daher auch nicht versichert, das verwendete und sichergestellte Kennzeichen stammt von einem slowenischen Pkw. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 55-jährige serbische Lenker und die slowenische Firma werden angezeigt.


Aufgerufen am 02.12.2021 um 01:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lenker-mit-106-km-h-im-ortsgebiet-geblitzt-111362614

Covid-Aufnahmen haben sich verdreifacht

Covid-Aufnahmen haben sich verdreifacht

Die Pongauer Nachrichten sprachen mit dem stellvertretenden ärztlichen Direktor und Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Schwarzach, Primar Josef Riedler. Redaktion: Wie ist die …

Entscheidung für lebendige Orte

Entscheidung für lebendige Orte

Der SBS-Verbund umfasst 266 Betriebe in St. Johann, Bischofshofen und Schwarzach. Rund 8000 Mitarbeiter werden bei den Mitgliedsbetrieben - großteils Handel und Gastronomie - beschäftigt. Redaktion: Der …

Gerade jetzt den Händlern treu bleiben

Gerade jetzt den Händlern treu bleiben

Vierte Welle, vierter Lockdown, und das gerade in der Vorweihnachtszeit. Mit Click & Collect und speziellen Angeboten wie Glüh-Gin to go wollen Händler und Gastronomen im Geschäft bleiben.

Geburten

Kommentare

Schlagzeilen