Chronik

Leogang: Bergretter holten Ziegenbock Burli nach vier Monaten aus Kletterroute

Tierischer Einsatz für die Freiwilligen der Bergrettungsdienststelle in Leogang: Ein Ziegenbock hatte sich bereits Mitte Juni verstiegen, jetzt konnte der "Burli" genannte Vierbeiner sicher ins Tal gebracht werden.

Hans Embacher, der Ortsstellenleiter der Bergrettung in Leogang erklärt die Hintergründe: "Der Ziegenbock - wir haben ihn Burli getauft - befand sich bereits seit Mitte Juni auf der Nordseite der Mitterspitze in Leogang."

Burli graste dort in einem schmalen Grasband inmitten einer Felswand, das nur im zweiten bzw. dritten Schwierigkeitsgrad über einen Zugang durch einen etwa fünf Meter hohen "Kamin" erreichbar ist. Der Ziegenbock dürfte vermutlich Gämsen nachgelaufen sein und diesen Abstieg nicht mehr gefunden haben.

"Er hielt sich dort oben den ganzen Sommer über allein auf. Alle Besucher des Leoganger Klettersteigs Nord und der Passauer Hütte, die sich in seiner Sichtweite befanden, konnten das Tier bewundern." Sogar eine Kletterroute, die "Schwarze Goass", die erst im September fertiggestellt wurde, wurde nach ihm benannt.

"Einige Bergsteiger versuchten ihn in den vergangenen Wochen zu bergen, was aber nie gelang. Nachdem der Eigentümer bei uns nachfragte, stiegen drei Leoganger Bergretter bei eisigen Verhältnissen auf und konnten den Bock einfangen. Wir haben ihn über den Einstiegskamin abgeseilt und brachten ihn ins Tal, wo der Bauer den Burli dankend in Empfang nahm."

Die nach dem Ziegenbock benannte Kletterroute. SN/bergrettung leogang
Die nach dem Ziegenbock benannte Kletterroute.

Aufgerufen am 27.10.2021 um 12:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/leogang-bergretter-holten-ziegenbock-burli-nach-vier-monaten-aus-kletterroute-110754724

Fünf Verletzte nach Unfall in Saalfelden

Fünf Verletzte nach Unfall in Saalfelden

Weil sie am Sonntagnachmittag auf der B311 in Richtung Zell am See von der Sonne geblendet worden sei, fuhr eine 32-jährige deutsche Pkw-Lenkerin ohne zu bremsen auf ein vor ihr fahrendes Auto auf. Darin …

Neun Beteiligte bei nächtlicher Rauferei in Kaprun

Neun Beteiligte bei nächtlicher Rauferei in Kaprun

Es begann in der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht mit einem Faustschlag eines unbekannten Täters gegen einen 18-jährigen Einheimischen. Ein Freund eilte ihm zu Hilfe und wurde von einem weiteren Täter …

Kommentare

Schlagzeilen