Chronik

Leogang: Ein Dorf mit Herz protestiert gegen die Abschiebung von vier Irakern

In Leogang nennt man sie die "Badhausbuben." Dort wohnen Yahya, Sadek, Mohammed und Aymen. Sie kamen vor zwei Jahren nach Leogang, sind gut integriert - und sollen jetzt abgeschoben werden. Die Dorfgemeinschaft wehrt sich.

Verschiedene Gruppen in Leogang formieren sich zu einem Herz und zeigen damit, dass sie sich für ein Bleiben der „Badhausbuben” aussprechen.  SN/sn
Verschiedene Gruppen in Leogang formieren sich zu einem Herz und zeigen damit, dass sie sich für ein Bleiben der „Badhausbuben” aussprechen.

Beim Adventsingen im Großen Festspielhzaus war sie lange die Trost spendende Base Elisabeth. Jetzt, im ganz normalen Leben, ist sie einfach nur eines - zornig.

Die Sängerin, Chorleiterin und Lehrerin Ilse Maria Grießenauer macht sich Luft: "Yahya, Sadek, Mohammed und Aymen das sind für uns nicht mehr Flüchtlinge, sondern junge Menschen, die einfach zu uns gehören. Sie kamen vor zwei Jahren zu uns nach Leogang. Wir haben sie aufgenommen und ihnen am Anfang durch Deutschkurse und jegliche mögliche Unterstützung geholfen, bei uns Fuß zu fassen. Von Anfang an war da ein Draht zueinander, das Gefühl, dass die Burschen lernen wollen und sich auch für uns interessieren."

Die Burschen wären aufgeschlossen für Neues, würden gerne einen Schulabschluss und eine Lehre machen. "Sie sehen für die Zukunft einen Weg, ihr Leben gut zu gestalten. Aus Chaos und Gewalt fanden sie heraus und können in Frieden und in liebevoller Umgebung ein menschenwürdiges Leben führen."

Doch jetzt kam ein negativer Asylbescheid. "Und das nach zwei Jahren. Nun sollen sie wieder herausgerissen werden aus ihrer neuen Situation, in der sie endlich lernten, sich zurecht zu finden. Wir wissen, dass alle vier Burschen bei einer Ausweisung nicht überleben werden. Das ist so menschenverachtend, so herzlos und erschütternd, dass wir das als Dorfgemeinschaft einfach nicht zulassen wollen. Ich habe in unserem Dorf selten so einen Zusammenhalt wie in dieser Abschiebungsfrage erlebt", berichtet die Leogangerin. "Vom Bürgermeister bis zum Herrn Pfarrer, von den Fußballkollegen bis hin zum Lehrkörper der VS Leogang, von der Belegschaft des Hotel Rupertus - wo einer der Burschen eine Ausbildung als Kochlehrling begonnen hat - bis zur Leoganger Chorgemeinschaft: alle sprachen sich durch ihr Foto in Herzform für das Bleiben unserer ,Badhausbuben' aus."

Derzeit sammle das ganze Dorf Geld für die Anwaltskosten der anstehenden Berufungen. (Spenden möglich unter: Raiba Leogang IBAN AT60 3503 1000 0008 5019 - Kennwort: Asylwerber).

"Ich lade Kurz und Strache ein"

Griesenauer weiter: "Ich lade Herrn Kurz oder Herrn Strache ein, nach Leogang zu kommen, um den Buben ins Gesicht zu sagen, dass sie ins Verderben zurück geschickt werden. Nein, diese belastende Aufgabe überlassen sie lieber den Polizisten, die diese brutalen Verhaftungen in Nacht- und Nebelaktionen durchführen müssen. Sie sind selbst vielleicht Väter, werden aber zu diesen Aktionen gezwungen. Was ist das für ein Staat, was für eine Abgebrühtheit wird da zur Normalität?"

Warum könne, so die Chorleiterin, "so eine gelungene Integration, wie wir es bei den jungen Männern aus dem Irak hier erleben, nicht gefördert werden? Nicht nur, um das Leben der Burschen zu retten. Viele von uns sehen auch große Vorteile für unser Dorf. Wir können gute Arbeitskräfte brauchen, Männer, die einmal Steuern zahlen, Familien mit Kindern haben werden, sich im Dorf engagieren.
Wir haben die vier jungen Männer einfach ins Herz geschlossen. Sie bedeuten uns viel. Wir wollen sie beschützen und hoffen auf humanitäres Bleiberecht!"



Aufgerufen am 14.11.2019 um 06:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/leogang-ein-dorf-mit-herz-protestiert-gegen-die-abschiebung-von-vier-irakern-21712330

Wann passiert hier endlich etwas?

Wann passiert hier endlich etwas?

Diskutiert wird seit Jahren, gefährlich ist es bei der Biberg-Kreuzung nach wie vor. Betroffene sehen die Situation "dramatisch", Land und Stadtgemeinde feilen an der Entschärfung.

Kommentare

Schlagzeilen