Chronik

Leogang: Juwelenräuber arbeitete als Saisonier in Gastgewerbebetrieb

Ein gesuchter und bereits verurteilter Juwelenräuber ist in einem Gastgewerbebetrieb in Leogang als Saisonier untergetaucht - bis nun die Handschellen klickten.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Der 40-jähriger Kroate ist laut Angaben der Salzburger Polizei am Montag nach Zielfahndungsmaßnahmen von der Polizei in Leogang festgenommen werden. Gegen den Mann lag ein europäischer Haftbefehl vor.

Er hatte demnach im Jahr 2018 in Laibach (Slowenien) mit einem Komplizen eine Juwelierin überfallen. Die Frau wurde gefesselt und verletzt. Die Räuber entkamen mit Schmuck im Wert von 20.000 Euro. Ein slowenisches Gericht verhängte dafür eine mehrjährige Hafstrafe über den Mann.

Seit einigen Wochen arbeitete dieser Kroate als Saisonkraft in einem Gastgewerbebetrieb in Leogang, wo er nun aufgegriffen werden konnte. Er wurde in die JA Salzburg überstellt. Nach einem Auslieferungsverfahren wird der Kroate nach Slowenien überstellt werden.

Warum sich der Mann nach seiner Verurteilung auf freiem Fuß befand, war vorerst unbekannt.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 06:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/leogang-juwelenraeuber-arbeitete-als-saisonier-in-gastgewerbebetrieb-115308316

Kommentare

Schlagzeilen