Chronik

Lkw steckte in Salzburg im Feld fest: Bergung verursachte erheblichen Stau

Der alkoholisierte Lenker war in Salzburg-Lieferung rund 150 Meter weit in eine Wiese hineingefahren und im Schlamm stecken geblieben.

Bereits vor ein paar Tagen war ein Lkw in Salzburg-Liefering in einer Wiese stecken geblieben. Auf der Guggenmoosstraße unterwegs, bemerkte der Fahrer, dass sein Lkw für die dortige Unterführung zu hoch ist. In der Folge vollführte er ein fatales Wendemanöver: Er durchbrach einen Schranken, der zu einem Feld führt, fuhr 150 Meter durchs Feld und blieb nach dem Wenden im Schlamm stecken. Die Polizei stellte eine erhebliche Alkoholisierung des Fahrers fest. Am Dienstag barg eine Spezialfirma den Lkw. Während der Bergung musste die Guggenmoosstraße komplett gesperrt werden. Es kam zu umfangreichen Staus. 

Aufgerufen am 24.01.2022 um 02:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lkw-steckte-in-salzburg-im-feld-fest-bergung-verursachte-erheblichen-stau-78757729

Kommentare

Schlagzeilen