Chronik

Lungau: 86-jähriger Autofahrer stieß 83-jährigen E-Bike-Fahrer nieder

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten ist es am Sonntagnachmittag auf der L222 in Mariapfarr gekommen. Beteiligt waren zwei betagte Einheimische.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Es war am Sonntag gegen 15 Uhr, als der 83-jährige Pensionist aus St. Margarethen mit seinem E-Bike die Landesstraße im Ortsgebiet von Mariapfarr befuhr. An der Kreuzung mit der L224 wollte er nach links abbiegen. Er gab ein Handzeichen nach links und fuhr in Richtung des Abbiegestreifens (Fahrbahnmitte).

Hinter ihm fuhr ein 86-jähriger Pensionist aus St. Michael mit seinem Pkw. Als er den Radfahrer vor sich wahrnahm, stieg er auf die Bremse, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Der Radfahrer kam zu Sturz und verletzte sich. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Tamsweg eingeliefert.

Zwei Stunden davor hatte ein 55-jähriger Deutscher bei einem Verkehrsunfall in Mauterndorf schwere Verletzungen erlitten. Der Motorradfahrer hatte auf der B99 die Auffahrt in Richtung Obertauern verpasst. Als er das bemerkte, bremste er stark ab und kam zu Sturz. Das Rote Kreuz lieferte den Mann zunächst in das Krankenhaus Tamsweg ein, von wo er per Notarzthubschrauber in die Christian-Doppler-Klinik nach Salzburg überstellt wurde.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2021 um 09:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lungau-86-jaehriger-autofahrer-stiess-83-jaehrigen-e-bike-fahrer-nieder-89811490

Kommentare

Schlagzeilen