Chronik

Lungau: Trophäensammler enthauptet tote Wildtiere

Zwei makabre Fälle von Trophäendiebstahl hat die Polizei aus der Lungauer Gemeinde Muhr gemeldet: Dort wurden zwei tote Wildtiere offenbar von einem Trophäensammler enthauptet.

Symbolbild. SN/heinz bayer
Symbolbild.

Der jüngste Fall datiert vom 1. Mai. Im Ortsteil Hemerach fand ein Landwirt einen Gamsbock-Kadaver - der Kopf des Tieres war jedoch abgetrennt worden. Der Bauer informierte den Jagdinhaber, den den Trophäendiebstahl wiederum bei der Polizei meldete.

Bereits im Februar war es zu einem ähnlich gelagerten Fall im Ortsteil Jedl gekommen. Dort war ein enthaupteter Hirschkadaver aufgefunden worden.

In beiden Fällen handelte es sich um so genanntes Fallwild. Der Hirsch etwa dürfte durch eine Lawine zu Tode gekommen sein.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.01.2021 um 04:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lungau-trophaeensammler-enthauptet-tote-wildtiere-69873067

Lungau gleicht Tiefkühlschrank

Kältepole Minus 23,8 Grad zeigte am Dienstag in der Früh das Thermometer in St. Michael im Lungau an. Der Ort führt mit seinen extremen Tiefsttemperaturen meist die Skala der kältesten Gebiete in Österreich …

Schöne Heimat

Friedliches Miteinander

Von Lois Eßl
14. Jänner 2021
Girlitz, Erlenzeisig und Stieglitz

Kommentare

Schlagzeilen