Chronik

Lungauer Bierzeltsaison wurde in St. Margarethen eröffnet

Dort feierte die örtliche Trachtenmusikkapelle ihr 70-Jahr-Jubiläum. Am Sonntag zauberten 20 Musikkapellen aus nah und fern eine einzigartige Klangwolke über den idyllischen Ortskern.

Musikanten, Taferlträger, Ehrendamen, Festgäste und Ehrengäste strahlten am Sonntag mit der Sonne um die Wette. Beim Festakt im Wirt-Anger erlebten die 22 teilnehmenden Vereine, davon 20 Musikkapellen, sowie die Festgäste eine einzigartige und stimmungsvolle Feier.

Die Trachtenmusikkapelle St. Margarethen hat am Wochenende im Rahmen des 70-Jahr-Jubiläums zu einem Fest der Superlative geladen. Am Freitag waren alle örtlichen Vereine geladen. Nach dem Rückblick auf die Vereinsgeschichte und dem österreichischen Zapfenstreich ging es im Festzelt stimmungsvoll mit "Die Lungauer" weiter.

Am Samstag waren gleich sieben St. Margarethener Musikkapellen aus fünf Bundesländern beim St. Margarethener Treffen vor Ort. Beim böhmischen Abend sorgten die "Schörgentoni Muse", "Blecheranka" und "Gloria" für Festzeltstimmung. Gegründet wurde die Kapelle 1948 von Pfarrer Franz Winkler. Gemeinsam mit Obmann Johann Geiersperger legte er den Grundstein.

Kapellmeister Stefan Hofer: "Genau so haben wir uns das Fest vorgestellt. Wir hatten Wetterglück und erlebten wunderschöne und einzigartige Tage."

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/lungauer-bierzeltsaison-wurde-in-st-margarethen-eroeffnet-28584679

Schlagzeilen