Chronik

Maibaumkraxler: Kopfüber runter vom Baum

Auf einem Baum trainierte Andreas Auer die Technik. Der Abtenauer erzählt, wie er sich auf dem Maibaum umdrehte, und gibt Kraxel-Tipps.

Die Ausdauer sei beim Maibaumkraxeln wichtiger als die Kraft, erklärt Andreas Auer. Der Landwirt aus Abtenau hat viel Erfahrung. Zum ersten Mal kletterte er im Alter von 15 Jahren einen Maibaum hoch.

"Ich habe anderen zugeschaut und wollte das einfach ausprobieren." Als Auer einmal einen Mann sah, der sich auf dem Stamm umdrehte und somit kopfüber hinunterrutschte, war sein Ehrgeiz geweckt. "Ich habe mir einen astfreien Baum mit ähnlichem Durchmesser gesucht und begonnen, zu trainieren", erzählt der 44-Jährige. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/maibaumkraxler-kopfueber-runter-vom-baum-69370978