Chronik

Mann fährt mit nicht zugelassenem Auto und betrunken zur Polizei

Bayerische Polizisten staunten nicht schlecht, als ein stark alkoholisierter 62-Jähriger am Montag mit einem Pkw ohne Zulassungsplakette auf der Dienststelle Piding nahe der Grenze zu Salzburg auftauchte.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Bereits am Samstag hatten Beamten das Fahrzeug - es gehört dem 38-jährigen Sohn des 62-jährigen Bulgaren - bei einer Kontrolle aus dem Verkehr gezogen. Der 38-Jährige war mit dem Auto im Pidinger Ortsgebiet unterwegs. Es zeigte sich, dass der Pkw nicht versichert ist. Die Zulassungsbehörde hatte auch gleich die - laut Fachjargon - Zwangsstilllegung des Fahrzeugs angeordnet. Polizisten entfernten noch an Ort und Stelle die Zulassungsplaketten des Pkw.

Warum der 62-Jährige dann zwei Tage später mit dem nicht mehr zugelassenen Auto des Sohnes zur Polizei gefahren ist, lasse sich laut Presseaussendung der Pidinger Exekutive nur vermuten. Möglicherweise habe "sein angetrunkener Zustand" den Mann zu der sinnbefreiten Aktion verleitet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 10:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mann-faehrt-mit-nicht-zugelassenem-auto-und-betrunken-zur-polizei-39060292

Schlagzeilen