Chronik

Mann schlug in Zell am See einem Schüler auf den Kopf

Der 14-Jährige war in einer Schülergruppe in Zell am See unterwegs, als der Mann dem Jugendlichen auf den Kopf schlug.

ZELL AM SEE. Mit einer leichten Gehirnerschütterung wurde am Donnerstag ein 14-jähriger Schüler aus Niederösterreich in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert, nachdem er zuvor von einem unbekannten Mann mit einem Armschlag am Kopf verletzt wurde. Der Jugendliche war in einer Schülergruppe in der Dreifaltigkeitsgasse in Zell am See unterwegs als sich ein zirka 55-jähriger Mann, der mit Walkingstöcken unterwegs war, offenbar von der Gruppe gestört fühlte und zuschlug. In weiterer Folge beschimpfte der Mann auch noch begleitende Lehrer aus der Gruppe. Da die Lehrer den Zwischenfall vorerst nicht bemerkt hatten und der Schüler den Vorfall erst eine halbe Stunde später meldete, konnte der Mann unerkannt entkommen. Der unbekannte Täter hatte eine stärkere Statur, weiße Haare und trug eine braune Hose. Begleitet wurde der Mann laut Angaben von einer arabisch aussehenden männlichen Person.

Quelle: SN

Aufgerufen am 13.11.2018 um 01:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mann-schlug-in-zell-am-see-einem-schueler-auf-den-kopf-1059628

Schlagzeilen