Chronik

Mann stürzte im Lungau in vier Meter tiefe Baugrube

Ein 36-jähriger Kraftfahrer wurde von einer Baggerschaufel erfasst und dabei schwer verletzt.

Ein Rettungshubschrauber flog einen Verletzten ins Spital in Tamsweg. (Symbolbild). SN/robert ratzer
Ein Rettungshubschrauber flog einen Verletzten ins Spital in Tamsweg. (Symbolbild).

Ein 36-Jähriger hat sich am Montag in St. Michael im Lungau bei einem Sturz in eine vier Meter tiefe Baugrube schwer verletzt. Laut Polizei stand der Lenker eines Betonmischwagens am Rand der Grube, um diese zu besichtigen. Dabei erfasste ihn die Schaufels eines Baggers, der die Grube aushob, an der Schulter. Der Mann stürzte in die Tiefe. Ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Spital nach Tamsweg.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 04:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mann-stuerzte-im-lungau-in-vier-meter-tiefe-baugrube-92513206

Neuer Tonträger von Bariton Rafael Fingerlos

Neuer Tonträger von Bariton Rafael Fingerlos

Aktuell wäre der gebürtige Mariapfarrer mit Pianist Sascha El Mouissi auf Asien-Herbsttournee: "Es ist aufgrund von Corona und Quarantäne-Bestimmungen aktuell nicht planbar." Generell stellte Corona die …

Seit 125 Jahren Regionalbank

Seit 125 Jahren Regionalbank

Am Freitag wurde die Wanderausstellung "125 Jahre Raiffeisen im Lungau" feierlich eröffnet. In den kommenden Monaten werden Teile daraus durch die Bankstellen im Lungau "wandern".

Schlagzeilen