Chronik

Maria Alm: Arbeiter erlitten Stromschlag - 30-Jähriger reanimiert

Am Donnerstagnachmittag kam es in Maria Alm zu einem schweren Arbeitsunfall.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Laut Polizeiangaben erlitt ein 30-jähriger Arbeiter beim Schneiden einer Hecke auf einer Aluleiter einen Stromschlag. Der Mann war laut Polizeibericht mit der Heckenschere in eine Stromfreileitung geraten. Der Grundstücksbesitzer alarmierte die Rettung und begann mit der Reanimation des Mannes. Der Schwerverletzte wurde später mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen. Ein 40-jähriger Arbeitskollege, der die Leiter hielt, auf der der 30-Jährige stand, wurde ebenfalls verletzt. Der Mann wurde ins Spital nach Zell am See gebracht. Das Arbeitsinspektorat ermittelt.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 08:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/maria-alm-arbeiter-erlitten-stromschlag-30-jaehriger-reanimiert-93615913

Kaprun: Zwei Russen verletzten Einheimischen schwer

Bereits vor einer Woche, in der Nacht zum 9. Oktober, soll in Kaprun eine Auseinandersetzung zwischen zwei russischen Staatsbürgern und einem Einheimischen stattgefunden haben, bei der der 24-jährige Kapruner …

Schlagzeilen