Chronik

MARK: Freie Szene soll zusammenrücken

Stadt-ÖVP ärgert die "Erzählweise" über das Kulturzentrum Mark.

Gerd Pardeller, Leiter des Kulturzentrums Mark in Sam. SN/sw/mark
Gerd Pardeller, Leiter des Kulturzentrums Mark in Sam.

Das Kulturzentrum Mark ringt nach wie vor um die budgetierten 60.000 Euro an Förderung seitens der Stadt. Trotz fachlich beschlussreifem Amtsbericht (Zitat Vizebürgermeister Bernhard Auinger, SPÖ) hat der Stadtsenat sein Kulturreferat beauftragt, Gespräche mit den Betreibern zu führen. Im Kern geht es um eine bessere Auslastung und ein Öffnen der Räume für andere Vereine - was laut ÖVP im Sinne des Steuerzahlers liege. Zur Erinnerung: Im Jahr 2010 haben Land und Stadt jeweils 250.000 Euro investiert, damit die Halle adaptiert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mark-freie-szene-soll-zusammenruecken-84648280