Chronik

Matterhorn: Tod von zwei Pinzgauern ist traurige Gewissheit

Eine 25-Jährige Bergsteigerin aus Unken und ihr 27-jähriger Begleiter aus Taxenbach verunglückten am Matterhorn tödlich.

In den Gemeinden Unken und Taxenbach herrscht tiefe Trauer. Seit Freitagvormittag ist es gewiss, dass die beiden Bergsteiger am Mittwoch von der Südwand des Matterhorns abgestürzt und dabei ums Leben gekommen sind.

SN-Recherchen ergaben: Bei den zwei Verunglückten handelt es sich um eine 25-jährige Bergsteigerin aus Unken und ihren 28-jährigen Begleiter, der aus Taxenbach stammt.

Die beiden Alpinisten hatten gegen Mittag den Gipfel erreicht. Der Unfall ereignete sich beim Abstieg auf einer Höhe von rund 4400 Metern. Die Leichen wurden erst am Donnerstag identifiziert.

Das Unglück wurde von einem Bergführer beobachtet, der die Bergrettung in Aosta alarmierte. Nach ersten Medienberichten sollen die beiden Alpinisten von italienischer Seite aufgestiegen sein.

Demnach dürfte ein Zeuge beobachtet haben, dass eine der beiden Personen die andere in die Tiefe gerissen hat. Die Alpinisten sollen rund 1300 Meter abgestürzt sein. Die Leichen der beiden wurden geborgen und in die Ortschaft Valtournanche gebracht. Die Identifizierung war vorerst schwierig, weil sie keine Dokumente bei sich hatten.

In Unken wartete man auf offizielle Nachrichten.  SN/heinz bayer
In Unken wartete man auf offizielle Nachrichten.

Am Donnerstagabend kam die Bestätigung von offizieller Seite, dass es sich bei den Verunglückten um zwei Salzburger handelt. Das Duo war am Samstag von Unken aus Richtung Matterhorn aufgebrochen. Die 25-Jährige hatte noch vor drei Tagen ein Foto von sich auf der Social-Media-Plattform Instagram gepostet. Darauf ist sie auf einer Schaukel vor dem Matterhorn zu sehen.

Das Matterhorn ist einer der höchsten Berge der Alpen. Seit der Erstbesteigung 1865 verging kein Jahr ohne tödliches Unglück. Bisher sind dort 500 Menschen ums Leben gekommen, die meisten Unglücke ereignen sich auf der Schweizer Seite.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/matterhorn-tod-von-zwei-pinzgauern-ist-traurige-gewissheit-36676828

Schlagzeilen