Chronik

Mehr Riesen-Meerschweinchen: Nachwuchs im Salzburger Zoo

Vor zehn Tagen erblickten fünf Capybara-Babys im Salzburger Zoo das Licht der Welt. Bald bekommen sie noch mehr Gesellschaft im Gehege.

Die kleinen Tiere erkunden im Sonnenschein das Gehege. Bald könnte es dort aber noch turbulenter zugehen: Eine zweite Capybara-Dame ist gerade trächtig. In den kommenden Tagen wird also noch mehr Nachwuchs erwartet.

Im Salzburger Zoo leben drei erwachsene Weibchen. Heuer bekamen sie Gesellschaft. "Wir haben ein Capybara-Männchen aus Frankreich bekommen. Der junge, kleine Franzose hat die Damen wohl mit seinem Charme verzaubert", scherzt Gerlinde Hillebrand, die zoologische Leiterin.

Im Frühjahr trafen Weibchen und Männchen das erste Mal aufeinander. "Wir haben die Paarungen beobachtet. Dass Nachwuchs kommt, war für uns also keine große Überraschung. Aber wir freuen uns natürlich, dass es so schnell geklappt hat."

Bis die Salzburger Wasserschweinchen Namen bekommen, wird es noch einige Zeit dauern. Denn die Mitarbeiter im Zoo können erst nach einigen Monaten das Geschlecht feststellen.

Riesige Meerschweinchen

Die südamerikanische Säugetierart wird auch als Wasserschwein bezeichnet. "Capybara heißt soviel wie 'Herr der Gräser'. Sie leben in Südamerika überall, wo es Gras- und Flusslandschaften gibt", erklärt Hillebrand. Mit Schweinen haben sie jedoch nichts gemeinsam. Sie sind die größten Nagetiere der Welt und schauen aus wie überdimensionierte Meerschweinchen. "Sie werden oft 40 Kilo schwer und sind die größten Tiere aus der Meerschweinchenverwandschaft."

Capybara-Weibchen sind rund 150 Tage lang trächtig. Schon kurz nach der Geburt sind kleine Capybaras so weit entwickelt, dass sie ihrer Mutter problemlos folgen. Die Betreuung des Nachwuchses übernimmt übrigens die ganze Gruppe. Mit stoischer Ruhe ertragen die Erwachsenen, wenn die Kleinen auf ihnen herumturnen und kuscheln.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 12:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mehr-riesen-meerschweinchen-nachwuchs-im-salzburger-zoo-1069093

Nur in Salzburg wird die Gratis-Zahnspange gestoppt

Nur in Salzburg wird die Gratis-Zahnspange gestoppt

Ende Juni hatten die Salzburger Kieferorthopäden die Vereinbarung mit der Salzburger GKK gekündigt. Jetzt endet die Kündigungsfrist. Eine neue Vereinbarung gibt es vorerst nicht. Andreas Huss, Obmann der …

57 Prozent der Kinder haben schlechte Zähne

57 Prozent der Kinder haben schlechte Zähne

Untersuchungen in Salzburger Volksschulen ergeben ein alarmierendes Bild: Mehr als die Hälfte der Kinder hat Karies. Der kleine Trost: Vor zehn Jahren war die Lage noch schlechter. 60 Zahnärzte untersuchten …

Junge übernehmen die Macht im Bauernbund

Junge übernehmen die Macht im Bauernbund

Ein frischer Wind weht durch den Salzburger Bauernbund. In der neuen Führungsebene sind nun gleich drei junge, innovative Biobauern. Am 14. Oktober ist es offiziell. Dann werden beim Landesbauerntag in …

Schlagzeilen