Chronik

Mehrere Alko-Lenker aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei in Salzburg hat am Freitag zwei Alkolenker aus dem Verkehr gezogen: Bei Taxenbach fuhr ein Lkw-Lenker mit 2,34 Promille Alkohol im Blut nur noch in Schlangenlinien. Im Stadtteil Itzling touchierte ein Lkw geparkte Autos.

Mehrere Alko-Lenker aus dem Verkehr gezogen SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL

In Henndorf fuhr am Donnerstag bereits ein 20-Jähriger alkoholisiert gegen einen Strommasten. Den Lenkern wurde laut Polizei der Führerschein abgenommen.

Der Sattelzug fuhr auf der Pinzgauer Straße (B311) zwischen Högmoos und Gries in Schlangenlinien mehrere Begrenzungspflöcke um. Die Polizei konnte ihn kurze Zeit später anhalten und die deutliche Alkoholisierung des rumänischen Lenkers feststellen. Der Alkotest ergab schließlich 2,34 Promille Alkohol im Blut, der Mann wurde angezeigt, der Lkw von der Firma abgeholt.

Auch der Lastwagen eines bosnischen Lkw-Fahrers musste in der Stadt stehen bleiben. Der 45-Jährige touchierte ein geparktes Schwerfahrzeug im Stadtteil Itzling und fuhr einfach weiter. Die Polizei konnte den Fahrer stoppen und stellte mit dem Alkomat 1,04 Promille fest.

In Henndorf beschädigte ein 20-jähriger Autofahrer am Donnerstag zunächst nur Leitpflöcke, als er mit seinem Pkw von der Fahrbahn abkam. In weiterer Folge prallte das Auto aber gegen einen Strommasten. Der Mann hatte 1,26 Promille Alkohol im Blut, blieb bei dem Unfall aber unverletzt. Die Henndorfer Landstraße musste wegen der Aufräumarbeiten bis 11.00 Uhr gesperrt werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mehrere-alko-lenker-aus-dem-verkehr-gezogen-810808

Schlagzeilen