Chronik

Mehrere Sachbeschädigungen und eine Körperverletzung in der Stadt Salzburg

Donnerstagabend kam es in der Stadt Salzburg zu drei Sachbeschädigungen sowie einer Körperverletzung nach einem Beziehungsstreit.

Die Salzburger Polizei hatte alle Hände voll zu tun. SN/apa/barbara gindl
Die Salzburger Polizei hatte alle Hände voll zu tun.

Donnerstagabend drohte ein 21-jähriger rumänischer Staatsangehöriger seinen Eltern in Salzburg/Gnigl mit der Beschädigung des Pkws seines Cousins, würden ihm diese kein Geld geben. Der Taterfolg besagter Nötigung trat nicht ein, da die Eltern nicht zur Herausgabe des Geldes bewegt werden konnten, weshalb es bei einer versuchten Erpressung blieb und der Beschuldigte sodann den Pkw des Cousins vorsätzlich beschädigte. Der beifahrerseitige Seitenspiegel wurde heruntergetreten, das vordere Kennzeichen samt Halterung heruntergerissen. Der Täter flüchtete nach der Tat. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Die sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich verlief bisher negativ.

Im Salzburger Stadtteil Taxham kam es zum Brand einer Altpapiertonne. Laut Ersteinschätzung der Berufsfeuerwehr Maxglan wäre dieser durch Fremdeinwirkung ausgelöst worden, hätte jedoch ohne größere Folgeschäden nach kurzem gelöscht werden können. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

In Maxglan eskalierte am Donnerstag ein Beziehungsstreit. Eine 47-Jährige wurde von ihrem 46-jährigen Freund an den Ohren gezogen und ins Gesicht geschlagen. Das Opfer trug mehrere leichte Verletzungen davon. Im Zuge des Streits schlug das Opfer die Glasscheibe in der Hauseingangstüre des Beschuldigten ein.
Die Polizei sprach ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mehrere-sachbeschaedigungen-und-eine-koerperverletzung-in-der-stadt-salzburg-86052178

Kommentare

Schlagzeilen