Chronik

Mehrere Stromausfälle in Salzburg

Menschen steckten im Aufzug fest und zwei Trafo-Häuschen brannten.

Mehrere Stromausfälle in Salzburg SN/roostler - Fotolia
Mehrere Stromausfälle in Salzburg.

Mehrere Strom-Zwischenfälle gab es am Samstag in Salzburg. In Teilen der Salzburger Innenstadt und Gemeinden im Flachgau und Lungau fiel rund 15 Minuten lang der Strom aus. Einige Menschen mussten von der Feuerwehr aus feststeckenden Liften befreit werden. Allein in der Landeshauptstadt gab es sieben Einsätze. Bis auf einen Fall war die Elektrizität bei Eintreffen der Hilfskräfte bereits wieder hergestellt. Im Festspielhaus wurde eine Matinee kurz unterbrochen und die Besucher gebeten, das Gebäude zu verlassen. Ursache für den Stromausfall dürfte eine Leitung im Flachgau gewesen sein, auf die ein Baum gefallen sein soll.

Trafobrände am Freitag

Eine defekte Stromleitung hat bereits am Freitagabend zwei Trafohäuschen im Pongau in Brand gesetzt. In der 30-KV-Leitung gab es eine Spannungsverlagerung, wodurch die Kabelabgänge zu den Trafos in Wagrain und St. Veit in Flammen aufgingen. Die Höhe des Schachschadens ist bis dato nicht bekannt, dürfte jedoch erheblich sein, wie die Polizei mitteilte.

Die zuständigen Techniker stellten den Strom ab, damit die Feuerwehr den Löscheinsatz beginnen konnte. Die beiden Brandherde wurden innerhalb kurzer Zeit bekämpft.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 08:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mehrere-stromausfaelle-in-salzburg-1139281

Schlagzeilen