Chronik

"Mein Mann ist tot": Frau rief Polizei, weil ihre Garage verstellt war

Eine 44-jährige Frau hatte in Berchtesgaden unter einem Vorwand den Notruf gewählt, weil sie wollte, dass ihr jemand ein Auto umparkt. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

In der Nacht auf Donnerstag ereignete sich in Berchtesgaden im benachbarten Bayern ein kurioser Polizeieinsatz. Eine 44-jährige wählte den Notruf und gab an, dass ihr Ehemann getötet worden sei. Die Polizisten konnten jedoch schnell Entwarnung geben: Die Anruferin war erheblich alkoholisiert. Sie hatte den Notruf abgesetzt, da ihre Garage zugeparkt war und ihr jemand das Auto aus der Garage fahren sollte. Die Polizei nahm ihr den Autoschlüssel ab. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.01.2021 um 09:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mein-mann-ist-tot-frau-rief-polizei-weil-ihre-garage-verstellt-war-66862180

Dorotheum Salzburg: Luxus kennt keine Krise

Dorotheum Salzburg: Luxus kennt keine Krise

Seit dem Frühjahr finden Auktionen des Dorotheum digital statt. Trotz Lockdown und Pandemie ersteigern Salzburger weiterhin Kunst und Co. Das Interesse ist ungebrochen groß.

Kommentare

Schlagzeilen