Chronik

Messerstecherei: Streit unter Jugendlichen eskaliert

Bei einer Auseinandersetzung am Salzburger Rudolfskai versetzte ein Kontrahent einem 24-Jährigen einen Bauchstich. Die Polizei musste am Wochenende bei zahlreichen Gewaltdelikten einschreiten.

Messerstecherei: Streit unter Jugendlichen eskaliert SN/fmt-pictures
Die Hintergründe der Bluttat sind noch nicht bekannt.

Blutig endete eine gewalttätige Auseinandersetzung in der Nacht auf Sonntag am Salzburger Rudolfskai. Ein 24-Jähriger ist durch einen Messerstich in den Oberbauch schwer verletzt worden. Der Gewalttat dürfte eine verbale Aus einandersetzung zwischen einem unbekannten Türken und einem 16-jährigen Armenier vorangegangen sein. Der Vorfall ereignete sich gegen 3.30 Uhr. Wie es dann zu der Messerstecherei kam, ist aber laut Polizei noch Gegenstand von Ermittlungen. Diese führt nun das Landeskriminalamt. Die Exekutive forschte fünf Verdächtige aus. Dabei handelt es sich um vier Armenier im Alter von 16 und 27 Jahren und einen 28-jährigen Serben. Sämtliche Verdächtige mache widersprüchliche Angaben.

Offenbar gab es viele Zeugen des Vorfalls. Wegen des großen Andrangs am Rudolfskai war auch die Zufahrt für die Rettungskräfte erschwert. Der 24-jährige türkische Staatsbürger wurde nach der Versorgung durch den Notarzt in das Uniklinikum Salzburg eingeliefert. Er wurde in der dortigen chirurgischen Abteilung behandelt und hat nach Auskunft des Spitals keine lebensgefährlichen Verletzungen. Laut Polizei gibt es bereits Tatverdächtige. Zeugen berichteten davon, dass der Täter in ein Auto stieg und flüchtete. In dem Fahrzeug sollen mehrere Personen gewesen sein. Mittlerweile haben die Kriminalisten auch schon verdächtige Personen vernommen.

Es war nicht der einzige gewalttätige Vorfall, der am vergangenen Wochenende die Polizei beschäftigte. Im ganzen Bundesland kam es zu mehreren Schlägereien, die teilweise im Spital endeten. So prügelten sich in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in Maria Alm zwei Einheimische (33 und 37), weil einer der beiden die Ex-Freundin des anderen küsste. Beide mussten ins Spital gebracht werden.

In der Stadt Salzburg gerieten eine 45-Jährige und eine 50-Jährige aneinander, die ältere der beiden Frauen wurde ins Spital gebracht. Es kam noch zu weiteren Schlägereien und gewalttätigen Auseinandersetzungen in Salzburgs Lokalmeilen, bei denen die Polizei einschreiten musste. Ein 33-Jähriger gab an, dass ihm ein Unbekannter gegen 5 Uhr grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte. Er wurde im UKH behandelt.

Die Häufung von Gewaltde likten sei jedenfalls sehr ungewöhnlich gewesen, sagt Polizei-Sprecherin Irene Stauffer. "An diesem Wochenende gab es so viele Vorfälle wie schon lang nicht mehr." Immer wieder mussten Polizeistreifen aus anderen Rayons die Beamten am Rudolfskai unterstützen. Ob diese Häufung mit dem großen Andrang bei den Weihnachtsmärkten zusammenhängt, ist nicht klar. Die Salzburger Altstadt war an diesem Adventwochenende jedenfalls besonders gut besucht.

Aufgerufen am 19.09.2018 um 06:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/messerstecherei-streit-unter-jugendlichen-eskaliert-828013

Schlagzeilen