Chronik

Messerstiche, Schüsse: Verletzte bei Fehde in Salzburg-Lehen

Großeinsatz in der Ignaz-Harrer-Straße in Salzburg-Lehen: Bei einer blutigen Fehde gab es mehrere Verletzte.

Messerstiche, Schüsse: Verletzte bei Fehde in Salzburg-Lehen SN/APA (Archiv/Hochmuth)/GEORG HOCH
Nächtlicher Einsatz in Salzburg-Lehen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei kurz nach 23 Uhr. Ein Bosnier hatte sich zu diesem Zeitpunkt in einem Lokal aufgehalten. Die drei Söhne des Mannes leisteten ihm Gesellschaft als plötzlich ein heftiger Streit mit anderen Gästen in dem Lokal ausbrach. Die Auseinandersetzung verlagerte sich bald auf die Straße. Die Beteiligten waren mit Messern bewaffnet, wenig später fielen auch Schüsse aus einer Gaspistole.

Mehr als 100 Personen seien rund um das Lokal zusammengelaufen, berichtete die Polizei. Die Exekutive war mit allen verfügbaren Kräften am Einsatzort, auch das Rote Kreuz musste zahlreiche Kräfte entsenden. Kurz nach dem Vorfall nahmen Beamte in einem Park an der Alois-Stockinger-Straße einen 44-jährigen Slowenen fest, wo er sich verstecken wollte. Der Mann soll an der Messerstecherei aktiv beteiligt gewesen sein. Auch ein zweiter Verdächtiger (Österreicher, 37) wurde festgenommen.

Der bosnische Vater (54) und zwei seiner Söhne (22 bzw. 23 Jahre alt) sollen durch Stich- und Schnittwunden teils schwer verletzt sein. Was den folgenschweren Streit ausgelöst hatte, war vorerst unklar. Die Ermittlungen der Polizei waren am Samstagvormittag noch nicht abgeschlossen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2018 um 11:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/messerstiche-schuesse-verletzte-bei-fehde-in-salzburg-lehen-1015063

Rupertikirtag: Salzburger feiern ihren Landespatron

Rupertikirtag: Salzburger feiern ihren Landespatron

Auch Kirtagsbesucher müssen mal: Das Café Mozarts schützt sich mit einer Gebühr vor WC-Benützern, die nichts konsumieren. Freudiges Kreischen dringt aus den ratternden Fahrgeschäften, aus dem Festzelt ist …

Schlagzeilen