Chronik

Meteorologe: "Intensität der Gewitter hat zugenommen"

Unwetter gehen zwar kleinräumiger, aber heftiger nieder. Welche Gebiete genau von solchen Ereignissen betroffen sein werden, sei nicht vorhersehbar, sagt Meteorologe Michael Butschek.

Binnen weniger Minuten brachen die Fluten der Saalach am späten Donnerstagnachmittag über das Glemmtal herein. Ein kleinräumiges Gewitter mit Starkregen und Hagel brachte den Fluss zum Überlaufen. Die Wetterstation in Saalbach registrierte in einer Stunde 32 Liter pro Quadratmeter Niederschlag. "Nach unserer Analyse der Radardaten hat es lokal noch mehr Niederschlag gegeben", sagt Nikolas Zimmermann, Meteorologe beim Wetterdienst Ubimet. Stellenweise dürften mehr als 50 Liter in diesem Zeitraum gefallen sein. Zur Veranschaulichung: Das langjährige Mittel der Messstation im üblicherweise niederschlagsreichen Monat August liegt bei 168 Liter.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 11.12.2018 um 03:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/meteorologe-intensitaet-der-gewitter-hat-zugenommen-39216187