Chronik

Michael Walchhofer: "Wir müssen modernisieren"

Michael Walchhofer war einst erfolgreicher Skirennläufer. Heute managt der 44-Jährige drei Hotels, eine Familie mit drei Kindern und nahm zur neuen Skisaison zum Interview auf unserem Bankerl Platz.

Der Schnee in Zauchensee kam genau richtig zur neuen Skisaison. Nun hat Michael Walchhofer alle Hände voll zu tun, um in seinen drei Hotels für Ordnung zu sorgen. Er fand aber die Zeit, um auf unserem Roten Bankerl Platz zu nehmen.  SN/sw/harald saller
Der Schnee in Zauchensee kam genau richtig zur neuen Skisaison. Nun hat Michael Walchhofer alle Hände voll zu tun, um in seinen drei Hotels für Ordnung zu sorgen. Er fand aber die Zeit, um auf unserem Roten Bankerl Platz zu nehmen.

Michael Walchhofer war in seiner Jugend ein hoffnungsvoller Slalomfahrer. Die Umstellung von sehr langen auf sehr kurze Skier zwang ihn aber mehr oder weniger dazu, ein Abfahrer zu werden. Mit Erfolg. Er gewann unter anderem 19 Weltcuprennen und einen Weltmeistertitel. 2011 war Schluss, er beendete seine Karriere. Der nunmehrige Hotelier spricht unter anderem über sein Leben nach dem Weltcup, Marcel Hirscher, den Klimawandel, hohe Liftpreise und warum er gerne mit 150 anderen Menschen Weihnachten feiert.

Vor acht Jahren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 04:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/michael-walchhofer-wir-muessen-modernisieren-80224756