Chronik

"Microsoft-Betrüger" prellte junge Lungauerin um 10.000 Euro

Unbekannter Anrufer - er gaukelte vor, Microsoft-Mitarbeiter zu sein - ergaunerte fünfstelligen Betrag vom Konto der Frau.

Symbolbild.  SN/ www.bilderbox.com
Symbolbild.

Eine 23-jährige Lungauerin wurde am Samstag Opfer eines dreisten Internet-Betrügers. Sie hatte einen Anruf von einem Unbekannten erhalten, der sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgab und ihr vorgaukelte, dass in der Zentrale bereits rund 5000 Fehlermeldungen von ihrem Computer eingegangen seien.

Der unbekannte Täter brachte die Frau via Telefon dazu, eine Software für einen Fernzugriff zu installieren und ihre Software-ID bekannt zu geben. Danach meldete sich die 23-Jährige mit ihren Zugangsdaten bei verschiedenen Portalen an - unter anderem auch beim E-Banking. Der Täter verleitete das Opfer zudem, ihm ein Handyfoto von einem Lichtbildausweis von ihr sowie ein Foto von ihrem Führerschein zu schicken.

Nach dem Telefonat stellte die 23-Jährige fest, dass gleich 20 Abbuchungen über insgesamt rund 10.000 Euro von ihrem Konto getätigt worden waren. Sie ließ sofort alle Konten sperren und verständigte die Polizei.

Die Kriminalprävention bittet eindringlich, derartige Telefonate sofort abzubrechen, Anrufern keinesfalls Zugriff auf den PC zu gewähren und keinerlei persönliche Daten oder Passwörter zu verraten bzw. weiterzugeben. Derartige Anrufe sollen umgehend der Polizei gemeldet werden.

Aufgerufen am 17.04.2021 um 10:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/microsoft-betrueger-prellte-junge-lungauerin-um-10-000-euro-100429567

Der Lungau greift nach den Sternen

Der Lungau greift nach den Sternen

Die Region will offiziell als Sternenpark anerkannt werden. Ein 22-jähriger Tamsweger setzt sich gegen die zunehmende Lichtverschmutzung ein.

Lungau: Wann wird die Murtalbahn umweltfreundlicher?

Lungau: Wann wird die Murtalbahn umweltfreundlicher?

Die Regionen Murau und Lungau haben einen gemeinsamen Fragebogen an die Steirischen Landesbahnen als Eigentümer der Murtalbahn und 100-Prozent-Tochter des Landes Steiermark verfasst. Ins Rollen kam das Thema …

Schöne Heimat

Goldammer auf Nestsuche?

Von Lois Eßl
17. April 2021
Goldköpfchen mit zimtbraunen Bürzel

Kommentare

Schlagzeilen