Chronik

Mietgeschenk an ARGE Kultur

Kritik von Kontrollamt und FPÖ: Stadt erhöhte 15 Jahre lang Miete des Kulturvereins nicht.

Theater mit einfachen Mitteln – mit Zitaten aus der Volkskultur und aus der Volksmusik.  SN/heinz bayer
Theater mit einfachen Mitteln – mit Zitaten aus der Volkskultur und aus der Volksmusik.

Der Verein ARGEkultur hat das Kulturzentrum der Stadt im Nonntal gemietet und zahlt dafür jährlich 34.000 Euro Nettomiete. Entgegen der im Mietvertrag vereinbarten Wertsicherung hat die Stadt die Miete in den letzten 15 Jahren jedoch niemals erhöht. Was das städtische Kontrollamt und die Freiheitlichen kritisieren.

Die ARGEkultur finanzierte sich in den Jahren 2012 bis 2018 überwiegend aus öffentlichen Förderungen, sagt FP-Gemeinderat Robert Altbauer. "Die Eigenwirtschaftlichkeit lag 2018 bei mäßigen 41 Prozent. Insgesamt erhält der Kulturverein jährlich fast eine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 04:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mietgeschenk-an-arge-kultur-98306872