Chronik

Millionenerbe: Land Salzburg hält an Klage gegen Aiderbichl-Stiftung fest

Nach der Einstellung des Strafverfahrens war unklar, ob die Erbschaftsklage aufrecht bleibt. Am 1. April wird weiterverhandelt.

Gut Aiderbichl in Henndorf. SN/APA/BARBARA GINDL
Gut Aiderbichl in Henndorf.

Die Länder Salzburg und Oberösterreich haben sich festgelegt: Der Zivilprozess gegen die Gut Aiderbichl Privatstiftung wird nach der Einstellung des Strafverfahrens der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft fortgesetzt. "Ich kann bestätigen, dass ich sowohl für das Land Salzburg als auch für das Land Oberösterreich einen Fortsetzungsantrag gestellt habe", sagt der Linzer Rechtsanwalt Franz Haunschmidt auf SN-Anfrage.

Streit um 1,3 Millionen Euro

Hintergrund ist das Testament eines 2011 verstorbenen Tierfreunds, der sein Vermögen ursprünglich je zur Hälfte den beiden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 05:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/millionenerbe-land-salzburg-haelt-an-klage-gegen-aiderbichl-stiftung-fest-66056287