Chronik

Mit Allrad und Blaulicht als Erste am Einsatzort

Die First Responder - die Ersthelfer des Roten Kreuzes - bekamen nun ein eigenes Einsatzfahrzeug.

Der Teamleiter der First Responder, Reinhard Aichhorn, mit Suzuki-Austria-Geschäftsführer Roland Pfeiffenberger bei der Schlüsselübergabe des allradgetriebenen Suzuki Vitara Allgrip.  SN/sw/brinek
Der Teamleiter der First Responder, Reinhard Aichhorn, mit Suzuki-Austria-Geschäftsführer Roland Pfeiffenberger bei der Schlüsselübergabe des allradgetriebenen Suzuki Vitara Allgrip.

Fünf top ausgebildete Rotkreuz-Sanitäter sind in Wagrain und Kleinarl als First Responder im Einsatz. Sie werden, wenn es in in einem der beiden Orte einen Notfall gibt, gleichzeitig mit dem Rettungsdienst alarmiert. Während die regulär im Dienst befindlichen Rettungskräfte dann aber aus St. Johann anfahren müssen, sind die fünf First Responder vor Ort und daher schneller am Platz des Geschehens, um erste Hilfe zu leisten. Die Alarmierungen erfolgen etwa bei (Verkehrs-)Unfällen, Herzinfarkten und ähnlichen Notsituationen, bei denen es auf jede ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 07:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mit-allrad-und-blaulicht-als-erste-am-einsatzort-117828643