Chronik

Mit Wählscheibe oder am Münzfernsprecher: So haben wir einst telefoniert

Mit der Sonderausstellung "Ring! Ring!" weckt die Bachschmiede in Wals-Siezenheim Kindheitserinnerungen.

Wissen Sie noch, was ein Viertelanschluss ist, wie ein Schilling-Münzfernsprecher funktioniert, oder erinnern Sie sich daran, die Zeitansage angerufen zu haben? Solche Erinnerungen erweckt eine Sonderausstellung in der Bachschmiede wieder zum Leben. Gerhard Bröderbauer ist einer jener Sammler, die dem Museum Ausstellungsstücke zur Verfügung stellen. Darunter sind Kuriositäten wie ein buntes Micky-Maus-Telefon genauso wie historische Exponate. Rund 100 alte Telefone - vom mit einem Kohlewalzen-Mikrofon ausgestatteten Belltelefon um 1890 über den originalen Tischapparat des früheren Landeshauptmanns Franz Lechner bis zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mit-waehlscheibe-oder-am-muenzfernsprecher-so-haben-wir-einst-telefoniert-76856440