Chronik

Mitarbeiter bestahl Bewohner in Pongauer Seniorenheim

Die Polizei legte eine Diebesfalle, in die der 47-jährige Oberösterreicher hineintappte. In Summe soll der Verdächtige rund 1300 Euro erbeutet haben. Er hatte einen Zugang zu den Tresorschlüsseln der Bewohner.

Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Salzburg in Puch-Urstein eingeliefert – wegen gewerbsmäßigen Diebstahls.  SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Salzburg in Puch-Urstein eingeliefert – wegen gewerbsmäßigen Diebstahls.

Seit Ende März verschwanden mehrere Bargeldbeträge im vierstelligen Bereich aus einem Seniorenheim im Bezirk St. Johann. Jetzt konnten die Diebstähle geklärt werden - nach umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Eben. Die Beamten legten eine Diebesfalle - und waren damit erfolgreich. Im Zuge der Überwachung konnte ein 47-jähriger Mitarbeiter des Seniorenwohnhauses ausgeforscht werden. Er hatte Zugang zu den Tresorschlüsseln der Bewohner. Der Schaden soll sich auf rund 1300 Euro summieren. Der Verdächtige wurde wegen gewerbsmäßigen Diebstahls festgenommen und in die Justizanstalt Puch Urstein überstellt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2020 um 06:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mitarbeiter-bestahl-bewohner-in-pongauer-seniorenheim-69305182

Schlagzeilen