Chronik

Mitarbeiter konnten Brand in Pelletswerk selbst löschen

Einsatz für die Feuerwehr Saalfelden: In einer Hobelhalle im Pelletswerk Schößwendter hatte ein Motor Feuer gefangen.

Mitarbeiter konnten Brand in Pelletswerk selbst löschen SN/ff saalfelden
Die Feuerwehr war mit Atemschutz im Einsatz.

Selbst unter Kontrolle bringen konnten die Mitarbeiter des Pelletswerkes Schößwendter in Saalfelden einen Brand in einer der Hobelhallen am Montagmittag. Ein Motor in dem Werk hatte Feuer gefangen. Die Feuerwehr Saalfelden führte mit Atemschutz Nachlöscharbeiten durch. Zudem wurde die stark verrauchte Halle entlüftet. Verletzt wurde niemand.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 07:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mitarbeiter-konnten-brand-in-pelletswerk-selbst-loeschen-1136443

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Sperre bändigt bald die Krimmler Ache

Das Bauwerk schützt künftig rund 80 Gebäude, Straßen und die Pinzgauer Lokalbahn. Es wird eine riesige Sperre: Die Spannweite beträgt 143, die Höhe 17 Meter. Das ist notwendig, um die Unmengen Geschiebe …

Konflikt in Saalfelden um Bauland auf Mülldeponie

Konflikt in Saalfelden um Bauland auf Mülldeponie

Die umstrittenen Bauprojekte im Saalfeldener Stadtteil Bsuch-Süd werden heute, Montag, die Gemeindevertretung wieder intensiv beschäftigen. Die Grünen haben massive Bedenken. Sie werden nicht zustimmen. …

Allianz gegen Kraftwerkspläne

Allianz gegen Kraftwerkspläne

Gegner rufen zum Info-Tag. Der Projektentwickler sieht sich mit "unsachlicher Kritik" konfrontiert. "Die Einreichung in Österreich und Deutschland ist im Herbst 2018 geplant", verkündet Josef Reschen, Ex-…

Schlagzeilen