Chronik

Mittersill: 31-Jähriger beim Eisklettern 50 Meter abgestürzt

Ein 31-jähriger Deutscher ist am Sonntagvormittag beim Eisklettern in Mittersill im Pinzgau verletzt worden.

Mittersill: 31-Jähriger beim Eisklettern 50 Meter abgestürzt SN/www.bilderbox.com
Symbolbild.

Beim Zustieg zu den Ammertaler Wasserfällen rutschte der Mann auf eine Eisplatte aus und stürzte 50 Meter ins Tal, berichtete die Polizei Salzburg. Der Mann dürfte mehrere Knochenbrüche im Bereich der Hüfte erlitten haben.

Seine Lebensgefährtin verständigte sofort die Rettung. Der Hubschrauber Martin 6 flog den Deutschen ins Krankenhaus Zell am See.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-31-jaehriger-beim-eisklettern-50-meter-abgestuerzt-617302

Massiver Gegenwind auf der Saalach

Massiver Gegenwind auf der Saalach

Es wurde Stimmung gegen die Kraftwerkspläne gemacht. Projektentwickler Josef Reschen stellte sich - und ist von der Kritik unbeeindruckt. Ein gellendes Pfeifkonzert ertönte sonntags auf der Saalach: Paddler …

Steckbrief eines Pinzgauers

Steckbrief eines Pinzgauers

Sie sind lokale Achtzehnender der Kunst. Die Rede ist von Franto Andreas Uhl und Christoph Feichtinger. Im Kunsthaus Nexus sind Werke zu sehen, die sie gemeinsam schufen. Verteufelte Vergesslichkeit! Beinahe …

Schlagzeilen