Chronik

Mittersill: 31-Jähriger beim Eisklettern 50 Meter abgestürzt

Ein 31-jähriger Deutscher ist am Sonntagvormittag beim Eisklettern in Mittersill im Pinzgau verletzt worden.

Mittersill: 31-Jähriger beim Eisklettern 50 Meter abgestürzt SN/www.bilderbox.com
Symbolbild.

Beim Zustieg zu den Ammertaler Wasserfällen rutschte der Mann auf eine Eisplatte aus und stürzte 50 Meter ins Tal, berichtete die Polizei Salzburg. Der Mann dürfte mehrere Knochenbrüche im Bereich der Hüfte erlitten haben.

Seine Lebensgefährtin verständigte sofort die Rettung. Der Hubschrauber Martin 6 flog den Deutschen ins Krankenhaus Zell am See.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 07:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-31-jaehriger-beim-eisklettern-50-meter-abgestuerzt-617302

Bezirk soll Spital übernehmen

Bezirk soll Spital übernehmen

Die Coronapandemie wird das Tauernklinikum mit den Standorten Zell am See und Mittersill wie alle Spitäler viel Geld kosten. Man schätzt, dass sich die zusätzlichen Ausgaben für die Covid-Vorsorge und die …

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Mit hübschem Hut und edlem Schuh auf ins Bergwerk!

Das Leoganger Bergbau- und Gotikmuseum wartete zum Saisonende mit einer Neuheit auf, die - wenn's so weitergeht - bald gar eine Namenserweiterung nahelegen könnte: Seit wenigen Tagen ist es um eine weitere …

Schlagzeilen