Chronik

Mittersill: 75-Jährige von Auto erfasst und getötet

Eine 75-jährige Frau aus dem Bezirk Kitzbühel erlitt am frühen Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Mittersill tödliche Verletzungen.

 SN/bilderbox

Die Frau überquerte im Gemeindegebiet von Mittersill zu Fuß die Pass Thurn Bundesstraße (B161), als sie von einem Pkw erfasst wurde. Der Lenker, ein 43-jähriger Einheimischer, war mit einem Beifahrer auf der Straße bergwärts in Richtung Kitzbühel unterwegs, als er laut eigenen Angaben bei starkem Nebel plötzlich im Scheinwerferlicht eine Person wahrnahm. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen, erfasste die Fußgängerin mit der linken Frontseite. Die Frau wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und dabei tödlich verletzt. Der Lenker verständigte die Polizei. Er und sein Beifahrer erlitten einen schweren Schock und wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Mittersill gebracht.

Ein Alkotest verlief negativ. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Mittersill war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz. Die Straße war rund eine Stunde lang erschwert passierbar. Zur Klärung der Unfallumstände wurde ein Sachverständiger beauftragt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-75-jaehrige-von-auto-erfasst-und-getoetet-62040799

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Brand vorgetäuscht: Raubüberfall in Saalfelden

Eine 83-jährige Pensionistin ist am Samstag in den frühen Morgenstunden Opfer eines Raubüberfalls geworden. Gegen 5 Uhr früh hatte es an ihrer Tür geläutet, über die Gegensprechanlage gab der bisher …

Schlagzeilen