Chronik

Mittersill: Auto wurde nach Kollision gegen Fußgängerin geschleudert

Zu dem Unfall kam es am Dienstagvormittag auf der Gerlosstraße (B165) auf Höhe des Mittersiller Umspannwerks. Die Passantin (55) wurde schwer verletzt, ein 24-jähriger Autolenker erlitt ebenfalls Verletzungen.

Eine 55-jährige Fußgängerin wurde am Dienstagvormittag auf der Gerlosstraße (B165) bei Mittersill vom Auto eines 24-jährigen Einheimischen erfasst und dabei schwer verletzt. Der 24-jährige Lenker wollte der Passantin aus Wien das Überqueren der Fahrbahn ermöglichen und hielt an. Ein 19-jähriger Einheimischer fuhr hinter dem Auto des 24-Jährigen - der jüngere der beiden Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, sein Pkw krachte gegen das bereits stehende Auto, das sich drehte und dann gegen die 55-jährige Wienerin geschleudert wurde. Auch der 24-Jährige kam verletzt ins Spital. Die B165 war für rund eine halbe Stunde erschwert passierbar. Es entstand umfangreicher Stau. Bei keinem der Beteiligten lag eine Alkoholisierung vor.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-auto-wurde-nach-kollision-gegen-fussgaengerin-geschleudert-91061296

Saalbach hofft auf die WM 2025

Saalbach hofft auf die WM 2025

Im Mai in Thailand, mit einer Saalbacher Delegation in Dirndl und Lederhose, hätte die Ski-WM 2025 ursprünglich beim FIS-Kongress vergeben werden sollen. Die angedachte Verlegung zur Herbsttagung nach Zürich? …

Schlagzeilen