Chronik

Mittersill: Holzhütte auf dem Sonnberg abgebrannt

Aufwendiger Löscheinsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Mittersill: Auf dem Sonnberg stand am Dienstag eine Holzhütte in Brand - Wasser gab es am Ort des Geschehens nicht.

Kurz nach 9 Uhr Vormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Mittersill alarmiert: Oberhalb der Ortschaft Rettenbach war in einem Waldstück eine kleine Hütte in Flammen aufgegangen. 35 Einsatzkräfte in sieben Fahrzeugen rückten aus, die Zufahrt zum Brandort erfolgte über die Pass-Thurn-Straße.

"Am Ort des Geschehens konnte festgestellt werden, dass sich keine gefährlichen Objekte in der Hütte befanden und keine Personen gefährdet sind", teilte die Feuerwehr mit.

Als besonders schwierig stellte sich die Herstellung der Wasserversorgung heraus. Die Mannschaft der Feuerwehr Mittersill musste insgesamt eine fast einen Kilometer lange Schlauchleitung bis zum Brandobjekt legen. Ortsfeuerwehrkommandant Roland Rauchenbacher: "Keine große Sache, da hatten wir schon größere Baustellen." Waldbrandgefahr hat laut Rauchenbacher keine bestanden: "Es ist eh alles so nass."
Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt bekämpften zwei Atemschutztrupps den Brand. Nach knapp einer Stunde wurde durch den Einsatzleiter "Brand aus" gegeben.

Die Ursache des Brandes ist unbekannt. An der Hütte entstand Totalschaden.

Aufgerufen am 29.05.2022 um 09:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-holzhuette-auf-dem-sonnberg-abgebrannt-114977278

Uttendorf: Lkw 50 Meter abgestürzt

Uttendorf: Lkw 50 Meter abgestürzt

In Uttendorf ist am Mittwochnachmittag ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen und etwa 50 Meter weit abgestürzt. Der 43-Jährige Lenker wurde dabei verletzt. Laut dem Bericht der Polizei sei er aufgrund von …

Kommentare

Schlagzeilen