Chronik

Mittersill: Ladendieb wollte mit zwei Pistolen, teuren Parfüms und Werkzeug flüchten

Einen bereits international gesuchten Dieb und Betrüger haben Polizisten in Mittersill festgenommen. Der Mann sitzt nun hinter Schloss und Riegel.

Ladendieb festgenommen (Symbolbild). SN/robert ratzer
Ladendieb festgenommen (Symbolbild).

Es war am Samstagabend kurz vor Ladenschluss, als eine Verkäuferin in einem Geschäft in Mittersill einen 38-jährigen Slowaken beim Diebstahl von Kosmetikartikeln beobachtete. Der Mann hatte zwei Dosen mit einer hochwertigen Creme aus dem Regal genommen und sich diese in seine Jackentasche gesteckt.

Als ihn die Verkäuferin ansprach, flüchtete er sofort aus dem Geschäft. Durch die sofortige Anzeige und gute Persons- und Fahrzeugbeschreibung konnte der 38-jährige Mann noch im Gemeindegebiet Mittersill ausgeforscht werden.

Bei der Kontrolle konnte die Polizei zwölf Stück originalverpackte, teils sehr teure Parfums, weitere Kosmetikartikel und außerdem zwei Faustfeuerwaffen samt Schreckschussmunition vorfinden und sicherstellen. Im Pkw befand sich zudem zahlreiches neuwertiges Werkzeug.

Der Slowake verhielt sich zunehmend nervös und konnte keine glaubhaften Angaben zum Besitz der Parfums machen. Weiters konnte er weder einen europäischen Feuerwaffenpass noch nationale Waffendokumente vorweisen. Der Slowake wurde festgenommen und auf der Polizeiinspektion Mittersill zum Sachverhalt einvernommen.

Er zeigte sich zum Diebstahl von ein paar Kosmetikartikeln geständig, bestritt jedoch, die weiteren Kosmetikartikel und Parfums gestohlen zu haben. Zu der Herkunft beziehungsweise dem Besitz der Waffen machte er jedoch höchst unglaubwürdige Angaben.

Im Zuge der umfangreichen, grenzüberschreitenden Ermittlungen konnten die Herkunft der Waffen und deren Besitzer geklärt werden. Weiters wurde bekannt, dass nach dem Beschuldigten wegen des Verdachts des Betrugs in Deutschland gefahndet wird. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde der Slowake in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Er wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls und gemäß § 50 Waffengesetz bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht. Weitere Ermittlungen wegen der Parfums sowie der Werkzeuge werden noch durchgeführt.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 05:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-ladendieb-wollte-mit-zwei-pistolen-teuren-parfuems-und-werkzeug-fluechten-118427500

Kommentare

Schlagzeilen