Chronik

Mittersill: Umstrittene Skipiste auf Resterhöhe ist so gefragt wie noch nie

Auch heuer soll man auf der Resterhöhe bei Mittersill schon im Oktober auf konserviertem Schnee fahren können. Die Skiteams stehen Schlange.

Ist es günstige Werbung oder ein Imageschaden? Wenn die Kitzbüheler Bergbahnen im Oktober den über den Sommer konservierten Schnee auf der Resterhöhe aufbringen und inmitten der grünbraunen Umgebung den Skibetrieb starten, sorgt das jedes Jahr in weitem Umkreis für Aufsehen und Kritik. Je wärmer die Temperaturen, desto größer die Aufregung.

Marketing sei nicht die Idee dahinter, sagt Anton Bodner, ab Oktober Vorstandsvorsitzender der Kitzbüheler Bergbahnen. "Jeder ist lieber der Held als der Buhmann." Die Piste werde geöffnet, weil ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mittersill-umstrittene-skipiste-auf-resterhoehe-ist-so-gefragt-wie-noch-nie-93085291