Chronik

Mond-Landung bei Porsche

Dort, wo zuletzt die Firma Porsche neue und gebrauchte Autos verkaufte, entsteht die Mooncity. Der Autokonzern will damit die Vorteile der E-Mobilität zeigen und erlebbar machen.

An Elektrofahrzeugen wird so schnell kein Weg vorbeiführen. Davon ist man bei Porsche überzeugt und will deshalb die Akzeptanz und Notwendigkeit von neuen Mobilitäts- und Antriebs-Techniken forcieren. "Wenn die CO2-Werte sinken sollen, dann müssen beispielsweise Elektroautos auch gekauft werden", erklärt Leo Fellinger. Er ist derzeit für die Allmobil GmbH, eine Tochter der Porsche Holding, mit dem Aufbau der Mooncity an der Sterneckstraße beschäftigt und leitet sie.

Interaktive Erfahrungen sammeln

Für die Marke Moon stand die Mondlandung, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mond-landung-bei-porsche-77892259