Chronik

Moosstraße - Herumdoktern an einem gefährlichen Radweg in Salzburg

Der alte Abschnitt des Geh- und Radwegs an der Moosstraße ist viel zu schmal. Jetzt hat die Stadt die Benützungspflicht aufgehoben.

Der Radweg an der Moosstraße in Salzburg kann, muss aber nicht benützt werden.  SN/haimerl
Der Radweg an der Moosstraße in Salzburg kann, muss aber nicht benützt werden.

Seit wenigen Tagen markieren Fahrradsymbole die Fahrbahn in der Salzburger Moosstraße. Zugleich künden Plakate des Magistrats von einer Neuerung: "Ab jetzt: Radeln auf der Moosstraße erlaubt!" Die runden, blauen Verkehrsschilder, die bisher den Geh- und Radweg neben der Moosstraße gekennzeichnet haben, wurden durch quadratische Schilder ersetzt.

"Wir sind völlig verwirrt", sagt eine Anrainerin, die täglich an der Moosstraße radelt. So wie ihr ergehe es vielen. "Die Radfahrer kennen sich nicht aus, wo sie jetzt fahren sollen oder dürfen."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 12:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/moosstrasse-herumdoktern-an-einem-gefaehrlichen-radweg-in-salzburg-35641006