Chronik

Mordfall: Täter stach 28 Mal auf sein Opfer in Maxglaner Wohnung ein

Nach dem gewaltsamen Tod einer 81-jährigen Frau in Salzburg-Maxglan haben Kriminalisten mehr als ein Dutzend Spuren sichern können.

Noch gibt der Mord an einer 81-jährigen Salzburgerin den Kriminalisten einige Rätsel auf, doch die Wahrscheinlichkeit, dem Täter aufgrund der hinterlassenen Spuren auf die Schliche zu kommen, scheint zu steigen. Wie berichtet, hatte eine Bekannte der 81-Jährigen am vergangenen Sonntag Nachschau in der Kleinwohnung der Salzburgerin im Stadtteil Maxglan gehalten, weil sich die Pensionistin nicht mehr gemeldet hatte. Sie fand die Frau erstochen auf.

Kriminalbeamte und Spurensicherer begannen sofort mit ihren Ermittlungen, parallel wurde das Mordopfer in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 08:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mordfall-taeter-stach-28-mal-auf-sein-opfer-in-maxglaner-wohnung-ein-92296990