Chronik

Motten fressen alte Messkleider an

Obwohl sie kaum einen Zentimeter lang sind, sind sie äußerst gefräßig: die Larven der Kleidermotte. Der Mesner bekämpft sie. Im Dom.

In der Schatzkammer über der Domsakristei zeigt Mesner Roland Hellrigl, wie viele Motten er allein in den vergangenen zwei Wochen gefangen hat. Hunderte der braun-goldenen Schmetterlinge kleben in den Fallen fest.

Wo die Falter sind, gibt es mehr davon - Eier zumindest. Die haben die Weibchen im Sommer in die Ritzen des Raumes gelegt. In den Schubladen lagert die umfangreichste Paramente-Sammlung Österreichs. Paramente sind liturgische Textilien, von Messgewändern über Kelch-Tücher bis hin zu den Kopfbedeckungen der Bischöfe.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 05:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/motten-fressen-alte-messkleider-an-839020