Chronik

Museum Kuchl würdigt Zenzmaier

Eine neue Ausstellung zeigt vor allem das grafische Schaffen des großen Kuchler Bildhauers.

Josef Zenzmaier mit Bgm. Thomas Freylinger, Rupert Gruber, Josef Pichler und LH-Stv. Heinrich Schellhorn (v. l.) . Bild: SW/LMZ/Neumayr SN/sw/Neumayr
Josef Zenzmaier mit Bgm. Thomas Freylinger, Rupert Gruber, Josef Pichler und LH-Stv. Heinrich Schellhorn (v. l.) . Bild: SW/LMZ/Neumayr

Er ist ein international bekannter Bildhauer und Grafiker, Schüler von Giacomo Manzù, Träger zahlreicher Auszeichnungen und ist 1933 in Kuchl geboren, wo er auch heute noch lebt: Josef Zenzmaier. Das Museum seiner Heimatgemeinde widmet ihm nun eine Sonderausstellung. Landeshauptmann-Stellvertreter Henrich Schellhorn eröffnete diese am vergangenen Donnerstag und betonte: "Mit dieser Ausstellung lernen wir Josef Zenzmaier, den Meister des Bronzegusses, von seiner grafischen Seite besser kennen." Im Zentrum von Zenzmaiers Schaffen stehen der Mensch, der menschliche Körper, sowie auch religiöse Themen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 04:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/museum-kuchl-wuerdigt-zenzmaier-83721529