Chronik

Muss Hallein künftig leiser feiern?

Ein umweltmedizinisches Gutachten sollte gegen die frühe Sperrstunde beim Halleiner Stadtfest Abhilfe schaffen. Das Ergebnis der Untersuchung, das nun vorliegt, erlaubt längeres Feiern und Musik aber nur sehr bedingt.

Die musikalische Hauptattraktion am heurigen Stadtfest: Blues- und Soulsänger Sugaray Rayford. Um 23 Uhr war heuer allerdings Musikschluss, um 24 Uhr Sperrstunde. SN/sw/petry
Die musikalische Hauptattraktion am heurigen Stadtfest: Blues- und Soulsänger Sugaray Rayford. Um 23 Uhr war heuer allerdings Musikschluss, um 24 Uhr Sperrstunde.

Für das heurige Stadtfest kam das Gutachten von Umweltmedizinerin Dagmar Arco zu spät - wegen der Lärmschutzrichtlinie des Umweltbundesamtes musste um 23 Uhr die Musik abgedreht werden und um Mitternacht war Sperrstunde. Für künftige Feste wird das Gutachten, das nun ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.08.2019 um 08:09 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/muss-hallein-kuenftig-leiser-feiern-73198561