Chronik

Mutter von Kleinkind bei Unfall in St. Martin bei Lofer verletzt

Vier Fahrzeuge waren in den Zusammenstoß auf der B311 verwickelt. Das Kleinkind überstand den Unfall unverletzt.

Bei winterlichen Verhältnissen kam es am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen in St. Martin bei Lofer. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Bulgarien prallte mit seinem Laster gegen den Pkw einer 22-jährigen Serbin, die links abbiegen wollte. Das Auto wurde in den Gegenverkehrs geschleudert und prallte gegen den Pkw einer 36-jährigen Dänin, die mit ihrem 38-jährigen Lebensgefährten und dem einjährigen Kind unterwegs war. Ein nachfahrender Pkw mit drei niederländischen Urlaubern wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt. Die Dänin erlitt schwere Verletzungen, ihr Lebensgefährte, die Serbin und deren Beifahrer mussten ebenfalls ins Spital. Das Kleinkind blieb unverletzt. Die B311 musste vorübergehend zwischen Weißbach und Lofer gesperrt werden.












Quelle: SN

Aufgerufen am 20.10.2020 um 03:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/mutter-von-kleinkind-bei-unfall-in-st-martin-bei-lofer-verletzt-23727910

Schlagzeilen